Es war in den letzten Jahre ein Leichtes, Mitglieder der WDR Big Band aufzuspüren, die neidvoll nach Hamburg und Frankfurt hörten. Dort, in den Big Bands von NDR bzw HR wurden Projekte realisiert, an denen sie gerne auch mitwirken würden - in Köln hingegen herrschte die blanke Konvention.
Die WDR Big Band hat international einen erstklassigen Ruf, obenauf drei Grammy Awards, vermutlich ist sie auch handwerklich die beste in der deutschen Rundfunklandschaft.
Lange klang die Ära von Wolfgang Hirschmann (1986-2002) nach, die Vorarbeiten für die Grammy-ausgezeichneten Projekte resultieren aus dieser Zeit; sein Nachfolger Lucas Schmid, ehemaliger Bassposaunist der Band, hat wenig von diesem Glanz halten können.
Tiefpunkt war ein von Buh-Rufen begleiteter Auftritt beim Jazzfest Berlin 2014, die „Freedom Songs“, ein Projekt des sehr kurzlebigen Bandleaders Rich deRosa.
Nach zwei Spielzeiten musste er die die künstlerische Leitung an einen Routinier,  an Bob Mintzer, abtreten.
Friederike Darius
Jetzt wird auch die Spitze des Klangkörpers ausgetauscht: Lucas Schmid geht, es kommt … eine Managerin, "Wunschkandidatin" der ausübenden MusikerInnen:
Friederike Darius, geb 1963, eine Deutsche, die jahrelang beim Metropole Orkest in Hilversum/NL als Projektmanagerin tätig war.
Sie übernimmt ab der Spielzeit 2017/18.
Diese Wahl ist in der notorisch Männer-dominanten Big Band Welt ein sehr, sehr starker upbeat.

erstellt: 23.12.16, ergänzt 12.12.17
©Michael Rüsenberg, 2016. Alle Rechte vorbehalten