Wayne Shorter, 84, hat ein erstes klassisches Orchesterwerk geschrieben, „Sherwood Forest“ (ein Schelm, wer dabei nicht an Robin Hood denkt….)
Beauftragt wurde er von der Argovia Philharmonic in Aarau/CH sowie dem britischen Klarinettisten Julian Bliss.
Yes folks, ein Konzert für Klarinette und Orchester, nicht für Sopransaxophon und Orchester.
Shorter selbst wird nicht auf der Bühne stehen, allenfalls für die Premieren-Ovationen am 17. September.

Im gleichen Programm: Beethoven´s „Eroica“ sowie „Girga“, das Werk eines zeitgenössischen Schweizer Komponisten namens Margin Jaggi, 39.

erstellt: 13.07.17
©Michael Rüsenberg, 2017. Alle Rechte vorbehalten